Absage Schlagerwelle 2020

Liebe Schlagerwelle-Gemeinde,

vielleicht habt ihr es schon über Facebook oder Instagram erfahren – die Schlagerwelle #10 muss wegen der Corona-Pandemie leider auf 2021 verschoben werden.

Um euch möglichst schnell und transparent über ihre Möglichkeiten zu informieren, haben wir hier einige Infos für euch zusammengestellt.

Eure Buchungen (Festivaltickets und Unterkunft) bleiben wie sie sind und werden ab Mitte September für das kommende Jahr – Termin ist 19. bis 21. Novemer 2021 – umgeschrieben.

Für 2020 gebuchte Zusatznächte können per Mail unter Angabe der Buchungsnummer an info@dieschlagerwelle.de  natürlich kostenlos geändert oder storniert werden, das gilt auch für eventuelle Namensänderungen, Differenzen werden verrechnet.

Wenn ihr am neuen Termin nicht teilnehmen möchtet oder könnt, haben wir dafür natürlich auch Verständnis: In diesem Fall wendet euch bitte ebenfalls unter Angabe der Buchungsnummer an info@dieschlagerwelle.de, um einen Gutschein nach den Vorgaben der Bundesregierung zu erhalten, zu dem ihr hier alle Infos findet:

https://www.bmjv.de/DE/Themen/FokusThemen/Corona/Tickets/FAQ_Gutscheine.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Mit der Verabschiedung der Gutscheinregelung hat der Gesetzgeber für uns alle, Ticketinhaber*innen, Künstler und Veranstalter Klarheit geschaffen.

Die Antworten auf die drängendsten Fragen findet ihr in den untenstehenden FAQs. Bei sonstigen Unklarheiten steht unser Serviceteam unter info@dieschlagerwelle.de zur Verfügung. Wir bitten aber um Verständnis, dass wir in dieser Ausnahmesituation und angesichts des immensen Aufkommens nicht so schnell antworten können, wie ihr es sonst gewohnt seid.

FAQ

Worum geht es bei der Gutscheinlösung konkret und warum gibt es sie überhaupt?

Die vom Gesetzgeber beschlossene Gutscheinregelung stellt sicher, dass das kulturelle Leben in Deutschland auch nach der Coronakrise weitergehen kann. Denn wenn Kulturschaffende während des derzeitigen kompletten Ausfalls aller Umsätze auch noch Eintrittspreise für abgesagte Veranstaltungen erstatten müssten, wären viele von ihnen in der Existenz bedroht. Das hätte auch Folgen für die Endkund*innen, die dann unter Umständen gar keine Erstattung mehr erhalten könnten.

Deshalb hat der Gesetzgeber in dieser Ausnahmesituation eine Sonderregelung beschlossen, durch die Ticketinhaber*innen eines vor dem 8. März 2020 gekauften Tickets eine Erstattung in Form eines Gutscheins erhalten, der für andere Veranstaltungen oder den Ersatztermin des jeweiligen Veranstalters genutzt werden kann. Damit auch die Interessen der Verbraucher*innen gewahrt bleiben, besteht auch die Möglichkeit einer Auszahlung des Gutscheins nach dem 31. Dezember 2021, die außerdem durch eine Härtefallregelung für eine vorzeitige Erstattung ergänzt wird.  Die Gutscheinlösung ist also ein sinnvoller Kompromiss, mit dem die Politik in dieser Ausnahmesituation den berechtigten Interessen der Verbraucher*innen  und Veranstalter gerecht werden möchte.

Für Tickets, die nach dem 8. März gekauft wurden, gilt dies nicht, hier greifen die üblichen Regelungen zu Umtausch und Erstattung.

Meine Veranstaltung wurde abgesagt, welche Möglichkeiten habe ich jetzt?

Generell gilt natürlich: Alle Ticketinhaber*innen haben immer ein Recht auf eine Kompensation. Ob neben oder statt der gesetzlich vorgesehenen Gutscheinlösung auch eine monetäre Rückerstattung angeboten werden kann, ist aber von Veranstaltung zu Veranstaltung unterschiedlich.

Meine Veranstaltung wurde verlegt, welche Möglichkeiten habe ich jetzt?

Wenn dem Besuch des Verlegungstermins aus Sicht des Gastes nichts im Wege steht: Viel Spaß! Ticketinhaber*innen müssen in diesem Fall gar nichts tun, da unsere Tickets ihre Gültigkeit behalten. Wer den Ersatztermin wegen besonderer Umstände nicht wahrnehmen kann und sich innerhalb von vier Wochen ab Bekanntgabe des Nachholtermins an die jeweilige Vorverkaufsstelle richtet, erhält einen Gutschein entsprechend den gesetzlichen Regelungen.

Was ist, wenn bei einer verlegten Veranstaltung noch keine Ersatztermine stehen?

Manchmal können die Planungen mit den vielen an einer Veranstaltung beteiligten Parteien längere Zeit in Anspruch nehmen. Wir geben in jedem Fall unser Bestes, unseren Gästen die Enttäuschung eines abgesagten Konzerts zu ersparen und streben immer eine Verlegung an. Wenn dafür noch keine neuen Termine bekanntgegeben wurden, aber auch noch keine Absage kommuniziert wurde, bitten wir noch um etwas Geduld.

Wo kann ich mein Ticket umtauschen oder erstatten lassen?

Das ist immer dort möglich, wo das Ticket gekauft wurde. Bei Online-Käufen kontaktieren die Vorverkaufsstellen ihre Kund*innen eigenständig. Wer sein Ticket aber beispielsweise direkt in der Venue oder einem anderen Ticketshop gekauft hat und deshalb nicht durch den Veranstalter kontaktiert werden kann, richtet sich einfach selbst an die jeweilige Vorverkaufsstelle.

Werden bei einer Erstattung Gebühren einbehalten?

Ja, hier werden im Regelfall die von der jeweiligen Vorverkaufsstelle erhobenen Vorverkaufsgebühren einbehalten.

Werden bei der Ausstellung eines Gutscheins Gebühren fällig?

Nein, die Gutscheinlösung sieht in jedem Fall eine hundertprozentige Erstattung des auf dem Ticket aufgedruckten Preises inklusive Vorverkaufsgebühren vor.

Für welche Veranstaltungen kann ich den Gutschein genau einlösen?

Der Gutschein kann für alle Veranstaltungen im Portfolio des jeweiligen Veranstalters eingelöst werden.